Seite auswählen

SARA LINKE

Designerin · Künstlerin · Enthusiastin

Design und Mode inspiriert durch Kunst, Kultur und Kosmos.

Im Sommer 1992 geboren, bin ich kunstbegeisterte Designerin seitdem ich denken und malen kann. Nach der 12 jährigen Teilnahme an einem wöchentlichen Zeichenkurs, beginnt 2011 das Studium an der Angewandten Kunst Schneeberg, Fakultät der Westsächsischen Hochschule Zwickau im Studiengang Modedesign. Während dieser Zeit habe ich ein halbes Jahr in Paris gelebt und gearbeitet. Die Kunst habe ich nie vernachlässigt, sie dient mir bis heute als Inspirationsquelle und Ausdrucksmittel. Alle Mode-Projekte werden von Illustrationen und freien Arbeiten begleitet.
INFO
Kontakt

Sara Linke
Modedesignerin

info@saralinke.com
+49 173 411 03 11

fb.com/sara.linke.7

Adresse

Olzmannstraße 51
08060 Zwickau
Deutschland

Vita

2014 Praktikum
Ella Luna, Paris

2015 Bachelor of Arts,
Studiengang
Gestaltung, Modedesign

2016 Master of Arts,
Studiengang
Gestaltung, Modedesign
Auszeichnung: Beste Master-Abschlussarbeit

Interessen

Mode
Kunst
Malerei
Fotografie

Kooperationen

  • 2011 Dirndeldesign bei SB – Tracht
  • 2013 Scooter Wear in Zusammenarbeit mit W. L. Gore & Associates, Inc.
  • 2014 Klassikprojekt mit Unterstützung vom Laserinstitut Hochschule Mittweida
  • 2016 Sponsoring der Master-Arbeit durch Karl Mayer
  • 2016 Sponsoring der Master-Arbeit durch Latexmanufaktur.de

Publikationen und Presse (u. a.)

Ausstellungen (u. a.)

  • 2006 Anerkennungspreis, JugendKunstBiennale
  • 2010 Anerkennungspreis, Jugendkunstwettbewerb Musiklandschaften, Galerie am Domhof Zwickau
  • 2013–14 „Entwicklungen“, Hof, Plauen, Bayreuth, Chemnitz, Zwickau
  • 2015 Modenschau, Ausstellung von Marga Drechsel

…Kandinsky bezeichnete seine freien lyrischen Abstraktionen als Impressionen […]. Eine seiner früheren Impressionen entstand nach dem Klangerlebnis der Musik Arnold Schönbergs, und ich möchte unterstellen, dass auch die beiden Impressionen Sara Linkes  […] aus der Beschäftigung mit Musik resultierten.
Beide ungegenständlichen, stark pastos gearbeiteten Mischtechniken sind ausgesprochen dynamisch gestaltet und entwickeln ihren lyrischen Charakter aus dem Zusammenhang der reduzierten gedeckten Palette mit dem reliefartigen Auftrag der Farbe, wobei sie derart offen gehalten sind, dass sie der Fantasie des Betrachters ein vielfältiges Spiel der Assoziationen ermöglichen.

Thomas Bauer-Friedrich

Kurator, Schloss Moritzburg

Modeprojekte